WEEE Return übernimmt Ihre Verpflichtungen der WEEE-Richtlinie bzw. des ElektroG

Sind Sie:

 

  Onlinehändler  &  Stationärer Händler

1.1 Wann sind Sie als Online- bzw. stationärer Händler verpflichtet?

 

   Onlinehändler, die auf einer Lager- und Versandfläche bzw. Regalfläche von über 400 m² Elektro- und Elektronikgeräte vertreiben.

(Bei FBA bzw. bei angemieteten Flächen gilt das Lager, von dem aus die Ware versandt wird).

 

Importieren Sie zum ersten Mal Elektro-und Elektronikgeräte aus einem EU-Mitgliedsstaat oder einem Drittland nach Deutschland, so gelten Sie nach dem ElektroG als Importeur und haben die gleichen Pflichten, wie ein Hersteller zu erfüllen.

 

   Stationäre Händler, die auf einer Warenfläche von über 400 m² Elektro- und Elektronikgeräte vertreiben.

 

1.2 Wozu sind Sie als Online- bzw. stationärer Händler verpflichtet?

Sie müssen:

 

0:1 Rücknahme

Kleine Elektrogeräte deren Außenkantenlänge kleiner als 25 cm ist (z. B. Smartphones, Bügeleisen, aber auch Energiesparlampen) kostenlos zurücknehmen. Unabhängig davon, ob das Gerät im eigenen Geschäft/Shop erstanden wurde oder ein neues Gerät gekauft wird.

 

1:1 Rücknahme

Große Elektrogeräte kostenlos zurücknehmen, wenn ein in der Funktion gleiches, neues Elektrogerät erstanden wird. Beim Kauf einer neuen Waschmaschine hat der Kunde also das Recht seine alte Waschmaschine bei Ihnen abzugeben.

 

Außerdem müssen Sie:

 

  • Sich und ihre Rücknahmestellen bei der Stiftung Elektro-Altgeräte-Register (Stiftung EAR) registrieren
  • Rücknahmestellen in zumutbarer Entfernung schaffen (Onlinehändler)
  • Sammelbehälter an der Verkaufsstelle aufstellen (stationäre Händler)
  • Ein Abfallregister einführen
  • Eine fachgerechte Transportlogistik einführen
  • Fachgerechte Entsorgungslösungen entwickeln inklusive der gesetzlich geforderten Nachweise
  • Jährlich eine Meldung über ihre zurückgenommenen- , verwerteten- und recycelten Mengen bei der Stiftung EAR abgeben

 

 

1.3 Sie vertreiben Elektrogeräte in Europa?

 

♦    Allein das Anbieten von Elektrogeräten auf einer Webseite kann für den gewerblichen Vertreiber eine Registrierungspflicht für jedes Land, in dem die Ware bestellt  werden kann, auslösen.

 

♦    In Europa gibt es keine Beschränkung für Händler > 400m²

 

     Kein Problem! Wir übernehmen in Europa:

•  Ihre Registrierung bei den länderspezifischen Register  

 

•  Die Meldung Ihrer Geräte  

 

•  Beraten Sie umfangreich  

 

 

 

1.4 Kontaktieren Sie uns jetzt!

 

Wir übernehmen alle Ihre Verpflichtungen!

Lassen Sie sich ein auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Angebot erstellen!

 

Rufen Sie uns an: 030 / 68 40 87 28 oder schreiben Sie uns: info@weee-return.de

oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular

 

 

Button

 


 

 

    Importeur  & Hersteller

 

1.1 Wann sind Sie als Hersteller bzw. Importeur verpflichtet?

   Als Hersteller im Rahmen des ElektroG gilt jeder, der:

 

  • Geräte unter seinem Namen oder seiner Marke herstellt  oder herstellen lässt und innerhalb Deutschlands anbietet.
  • Geräte anderer Hersteller unter eigenem Namen oder Marke innerhalb Deutschlands weiterverkauft, sofern nicht die Marke oder der Name des originalen Herstellers auf dem Gerät erscheint.

 

   Als Importeur im Rahmen des ElektroG gilt jeder, der:

 

  • Erstmalig importierte Geräte in Deutschland anbietet oder außerhalb Deutschlands niedergelassen ist und Geräte Endnutzern innerhalb Deutschlands anbietet.

1.1 Wozu sind Sie als Hersteller bzw. Importeur verpflichtet?

Hersteller und Importeure sind verpflichtet:

  • Sich und alle in Verkehr gebrachten Geräte bei der Stiftung EAR zu registrieren (jede Marke + Geräteart muss einzeln registriert werden)
  • Einen Bevollmächtigten zu beauftragen (Hersteller aus dem Ausland/ Importeure)
  • Über eine insolvenzsichere Garantie zu verfügen
  • Sammelbehälter an den kommunalen Sammelstellen aufzustellen und die vollen Behälter  im Rahmen der EAR Abholkoordination abzuholen
  • Eine fachgerechte Transportlogistik aufzubauen
  • Fachgerechten Entsorgungslösungen inklusive der gesetzlich geforderten Nachweise zu entwickeln
  • Ein Informations-, Dokumentations- und Berichtswesens zu implementieren
  • Nach 2005 in Verkehr gebrachte Geräte müssen außerdem die Identität des Herstellers nachweisen. In Form der Angabe des Namens, der Handelsmarke, des Warenzeichens, der registrierten Firmennummer und des Datums des Inverkehrbringens.

1.3 Kontaktieren Sie uns jetzt!

 

Wir übernehmen alle Ihre Verpflichtungen!

Lassen Sie sich ein auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Angebot erstellen!

 

Rufen Sie uns an: 030 / 68 40 87 28 oder schreiben Sie uns: info@weee-return.de

oder kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular

 

 

Button